Grundsteuer4

Lebe ich in einem Schloss?

Da staunte Herr Schulz nicht schlecht, als er seine Feststellungsbescheide zur neuen Grundsteuer erhalten hatte. Leicht geschmeichelt über die zu erwartende Nettokaltmiete zeigte er diese auch stolz herum. Nur zweifelten die Freunde und Nachbarn über eine derartig hohe Miete. „Mensch, schau doch mal genau hin“, war eine häufige Antwort. Sind seine Freunde vielleicht neidisch, oder wollen die ihn vor einer zu hohen Grundsteuer bewahren. Herr Schulz wollte es jetzt ganz genau wissen und telefonierte sich durch die Welt der Fachleute. Guter Rat schien teuer, mit dieser Problematik hatte sich noch keiner auseinander gesetzt. In seiner Verzweiflung rief er auch bei Kastell-Immobilien an, zum Glück. Frau Dr. Nietsch kannte das Problem. Seit geraumer Zeit hat Frau Dr. Nietsch mit ihrem Team sich Gedanken gemacht, wie man Immobilienbesitzer mit dieser Aufgabe unterstützen kann. Als Gutachterin des Gutachterausschusses des Landkreises Havelland sind ihr alle Immobilien relevanten Daten bekannt. Nach einer Objektbesichtigung liegen die Fehler auf der Hand. Das Finanzamt hat die Nutzflächen mit voller Miete belegt, das würde aber kein Mieter bezahlen. Auch der sehr große Garten, ein Traum für Eigentümer ist für Mieter meist ein Albtraum. Herr Schulz bewohnt sein Haus seit 16 Jahren, liebevoll wurde damals alles in Eigenregie erschaffen. Freunde, Familie und Bekannte, alle halfen beim Innenausbau. Auch bei Schulzes war beim Hausbau das Geld eher knapp. Trotzdem hat die Familie alles mit sehr viel Liebe gemacht, aber nicht fachmännisch. Fehler, mit denen der Eigentümer leben kann, da es ja seine sind. Ein Mieter würde dieses nicht akzeptieren. Nach eingehender Beratung durch Frau Dr. Nietsch, weiß Herr Schulz, er muss dringend Einspruch gegen die Grundsteuer Bescheide einlegen. Sollten auch Sie das Problem haben, so wenden Sie sich vertrauensvoll an Frau Dr. Nietsch von Kastell-Immobilien Telefon 03322-204 890